Herzlich willkommen bei Geotourist Freiburg
Herzlich willkommen bei Geotourist Freiburg

Lehrangebote für die PH Heidelberg (Geographie)

Seit 2011 führt Dr. Matthias Geyer als Lehrbeauftragter regelmäßig viertägige Südwestdeutschland-Exkursionen durch und bietet bei Bedarf auch Seminare oder Großexkursionen an. Die Abbildung zeigt die Exkursionsgruppe der Großen Geländeübung Südfrankreich des SS 2016 bei einer Präsentation vor dem Ammonitenpflaster bei Digne-les-Bains.

Ab dem WS 2017-18 gibt es eine Änderung: ab dann findet nämlich die von der neuen Prüfungsordnung vorgesehene einwöchige Geländeübung Süddeutschland statt. Dazu gehört auch ein begleitendes 2h Seminar. 

WS 2017-18

 

18. - 25. März 2018

VM2: Angewandte Geographie II: Geländeübung Südwestdeutschland

 

In dieser Woche findet die durch die neue Prüfungsordnung vorgeschriebene einwöchige Südwestdeutschland-Exkursion statt. Die Exkursion beginnt dieses Mal im Raum Heidelberg (2 Übernachtungen "zu Hause") mit Exkursionen in den Pfälzer Wald und in den Odenwald, und führt  dann nach Rottweil (3 Übernachtungen in der Jugendherberge). Themen sidn hier die Schwäbsiche Alb, Hegau und Bodensee. Zum Abschluss geht es über den Südschwarzwald in den Raum Freiburg  (2 Nächte im Black Forest Hostel). Hier finden dann noch Exkursionen in den Kaiserstuhl, nach Staufen und in der Stadt Freiburg statt. Bei den Quartieren wurde eine kostengünstige Möglichkeit gefunden, um die Ausgaben für Übernachtungen möglicht gering zu halten.  Durch die längere Exkursionszeit konnten auch weitere Naturräume aufgesucht werden (z. B. Kaiserstuhl, Pfälzer Wald und Odenwald). Weitere Informationen gibt es auf der Vorbesprechung.

WS 2017-18

 

VM2: Angewandte Geographie II

Begleitseminar zur Geländeübung Südwestdeutschland

Das Begleitseminar zu den Exkursionen vom September 2017 und März 2018 findet ab 23. Oktober 2017 14tägig und vierstündig von 14-18h statt. Dabei stellen die Studierenden ein gestelltes Thema in einer 30 minütigen Präsentation vor. Es handelt sich um eine Pflichtveranstaltung in Verbindung mit der Geländeübung Südwestdeutschland. Nähere Angaben zum Ablauf des Seminars entnehmen Sie bitte der entsprechenden Seite auf stud-ip der PH Heidelberg.   

SS 2017

 

17. - 24. September 2017

VM2: Angewandte Geographie II: Geländeübung Südwestdeutschland

 

In dieser Woche fand erstmalig die neue, durch die neue Prüfungsordnung vorgeschriebene einwöchige Südwestdeutschland-Exkursion statt. Die Exkursion begann dieses Mal im Raum Freiburg (2 Übernachtungen im Black Forest Hostel), führte über Rottweil (3 Übernachtungen in der Jugendherberge) und zurück in den Raum Heidelberg  (2 Nächte). Damit wurde eine kostengünstige Möglichkeit gefunden, um die Ausgaben für Übernachtungen möglicht gering zu halten.  Durch die längere Exkursionszeit konnten auch weitere Naturräume aufgesucht werden (z. B. Kaiserstuhl, Pfälzer Wald und Odenwald).

WS 2016-17

 

26.03.2017 - 29.03.2017

Südwestdeutschland-Exkursion (Gruppe 2)

Die Exkursion startete wegen diverser technischer Probleme erst um 10h20 in Heidelberg. Erster Stop war wieder das Ammonitenpflaster in Ofterdingen südlich von Tübingen sein. Im Bachbett der Steinlach gibt es jede Menge Ammoniten zu sehen (Abbildung: Nils Gies). Es folgen weitere Haltepunkte im Raum Hechingen - Balingen und Rottweil. Hier war auch das Standquartier in der Jugendherberge für die drei Nächte. Der nächste Tag war der Vulkanlandschaft Hegau nordwestlich des Bodensees gewidmet; hier wurden zwei (erloschene) Vulkane bestiegen und die Entstehung der Landschaft erläutert. Dann ging es für einen Tag an das Nordufer des Überlinger Sees in die Sipplinger Steiluferlandschaft und an den Bodensee strand bei Sipplingen. Der letzte Tag schließlich führte die Exkursionsgruppe in den Südschwarzwald an den Schluchsee und nach Menzenschwand. An allen Exkursionstagen fanden Kurzrefererate von Exkursionsteilnehmern statt. Das Thema der Referate hatte jeweils einen unmittelbaren Bezug zum Standpunkt.

 

Das Exkursionsende war gegen 15h30 im Raum Menzenschwand.

WS 2016-17

 

04.03.2017 - 07.03.2017

Südwestdeutschland-Exkursion (Gruppe 1)

Die Exkursion startete ziemlich pünktlich kurz nach 8h in Heidelberg. Erster Stop war das Ammonitenpflaster in Ofterdingen südlich von Tübingen. Im Bachbett der Steinlach gab es jede Menge Ammoniten zu sehen. Es folgten weitere Haltepunkte im Raum Hechingen - Balingen und Rottweil. Hier war auch das Standquartier in der Jugendherberge für die drei Nächte. Der nächste Tagwar der Vulkanlandschaft Hegau nordwestlich des Bodensees gewidmet; hier wurden zwei (erloschene) Vulkane bestiegen und die Entstehung der Landschaft erläutert. Vom Hohenkrähen bot sich ein phantastischer Ausblick über den Hegau (Abbildung). Dann ging es für einen Tag an das Nordufer des Überlinger Sees in die Sipplinger Steiluferlandschaft. Der letzte Tag schließlich führte die Exkursionsgruppe in den Südschwarzwald an den Schluchsee und nach Menzenschwand. An allen Exkursionstagen fanden Kurzrefererate von Exkursionsteilnehmern statt. Das Thema der Referate hatte jeweils einen unmittelbaren Bezug zum Standpunkt.

Das Wetter war trotz anders lautender Vorhersagen trocken und an den ersten beiden Tagen sogar vorfrühlingshaft mild.

Das Exkursionsende war gegen 15h30 in Menzenschwand.

SS 2016

 

11.09.2016 - 24.09.2016

Große Geländeübung Südfrankreich

 

In der Vorbesprechung am 16.12.2015 wurden die Grundzüge der Veranstaltung erläutert. Der Schwerpunkt lag auf der Physischen Geographie, doch kamen auch humangeographische Aspekte an geeigneten Punkten nicht zu kurz. Die Route führte von Heidelberg über die Schweiz am ersten Tag bis Annecy. Weitere Übernachtungsstationen waren Die, La Palud sur Verdon, Grau du Roi, Castellane und am Rückweg nochmals Annecy. Die nächste verpflichtende Vorbesprechung war am 9. März 2016 in Heidelberg; das Vorbereitungsseminar fand von 11.-13. April 2016 in Heidelberg statt. Die Veranstaltung selbst verlief ohne Probleme, das Wetter spielte mit und beim gemeinsamen Kochen am Abend wurden auch andere Fähigkeiten auf den Prüfstand gestellt. Höhepunkt war sicher die sechstündige Wanderung durch die Verdonschlucht - für manche vielleicht auch die Besichtigung der Parfüm-Manufaktur Galimard in Grasse.

Die landschaftlichen Eindrücke waren sehr vielfältig. Hier ein Foto von der ersten Wanderung am Südrand des Vercors in der Nähe des ersten Standquartiers. Viele weitere Wanderungen sollten folgen ... z. B. im subalpinen Karst des Vercors (Vallée de Combeau), am Wasserfall und Bergsturz Claps de Luc, auf den Roc in Castellane, im Sandsteinchaos von Annot sowie die bereits oben erwähnte Wanderung durch die Verdon-Schlucht auf dem Sentier Martel.

SS 2016

 

03. - 06.04.2016

Exkursion Südwestdeutschland

 

Die erste Exkursion des SS 2016 startete zur Abwechslung in Freiburg und endete in Heidelberg. Das Wetter spielte mit. Das Quartier war erneut in der JH Rottweil.

WS 2015 -16

 

20. - 23.03.2016

Exkursion Südwestdeutschland

 

Die zweite Exkursion im WS 2015-16 startete wie üblich in Heidelberg. Witterungsbedingte Umstellungen waren zum Glück nicht erforderlich. Das Quartier war in der JH Rottweil und das Exkursionsende in Freiburg.

WS 2015 -16

 

10. -13.03.2016

Exkursion Südwestdeutschland

 

Die erste Exkursion im WS 2015-16 startete in Heidelberg. Trotz des frühen Termins waren keine witterungsbedingtne Umstellungen notwendig. Das Quartier war in der JH Rottweil und das Exkursionsende in Freiburg.

Ab hier fehlt noch die Anpassung an das neue Layout!

Sommersemester 2015

Exkursion "Baden-Württemberg"

04. - 07.06.2015

Waren die Exkursion im März, April und Mai zum Teil sehr kühl und nass, so konnten sich die Teilnehmer dieser Veranstaltung von den Sonnenstrahlen bereits beim Frühstück auf der Terasse der Jugendherberge Rottweil aufwärmen. Es war teilweise sehr heiß. So bot sich nach den Wanderungen auf der Alb und im Hegau am Bodenseetag eine Abkühlung im Bodensee bei Sipplingen an (Vielleicht erkennt jemand seine Schuhe auf dem Bild?). Das Programm wurde wie gewohnt durchgeführt und der Abschluss fand wie gewöhnlich in Feldberg-Bärental mit Blick auf den höchsten Berg des Schwarzwaldes statt. Die Verpflegung in der Unterkunft war gut, die Vorbereitung durch Tobias Rauch (PH Heidelberg) ebenfalls.

Sommersemester 2015

Exkursion "Baden-Württemberg"

14. - 17.05.2015

Tobias Rauch (PH Heidelberg) war wiederum "hinter den Kulissen" aktiv, so daß die Exkursion pünktlich starten konnte. Der Wonnemonat Mai hielt wettermäßig leider nicht sein Versprechen. es war ausgesprochen kühl und an zwei Tagen hat es stark geregnet, was sogar dazu führte, daß die Exkursion am Bodenseetag abgekürzt werden musste und das Programm im trockenen Tagesraum der Jugendherberge Rottweil leider nur theoretisch aufbereitet werden konnte. Umso angenehmer war es für die Gruppe, nach den für manchen anstrengenden Exkursionstagen ein gutes Essen und geräumige Zimmer im der Jugendherberge Rottweil anzutreffen. Das Gruppenbild fand dieses Mal am Hohenstoffeln im Hegau statt - mit neuester Technik, wie auf derm Bild zu erkennen ist!

Sommersemester 2015

Exkursion "Baden-Württemberg"

16. - 19.04.2015

Das bewährte Programm wurde auch bei der zweiten Exkursion 2015 mit logistischer Unterstützung von Tobias Rauch (PH Heidelberg) durchgeführt. Die Exkursion startete wiederum in Rottweil. Dort wurde auch an allen drei Nächten in der Jugendherberge übernachtet. Unterkunft und Verpflegung wurden allgemein gelobt. Der Donnerstag wurde thematisch dei Schwäbsiche Alb behandeln, am Freitag der Hegau und am Samstag der Bodensee. Den Abschluß bildeten einige Programmpunkte auf der Baar und im Südschwarzwald zwischen Schluchsee und Menzenschwand. Die Abbildung zeigt die Gruppe beim Referat "Glaziale Serie" bei den bogenförmigen Endmöränen in der Klus bei Menzenschwand. Ein sonniger Abschluss für eine Exkursion, die leider anfangs nicht sehr vom Wetter begünstig war.

Wintersemester 2014 - 15

Exkursion "Baden-Württemberg"

26. - 29.03.2015

Es hätte schlimmer kommen können ... Die Wettervorhersage war wirklich nicht gut und so begann die Exkursion in Rottweil auch bei kühlem Wetter. Am ersten Tag war das Thema "Schwäbische Alb" (Gebiet Raichberg - Lochen). Am zweiten Tag war die Sonne ein wenig zu sehen und drei Hegauberge wurden erklommen (Hohenstoffeln, Hohenkrähen und Hohentwiel). Zum Abschluss ging es an den Aachtopf (Gruppenbild links). Am dritten Tag schien die Sonne unerwartet großzügig und am Bodensee (Sipplingen, Überlingen) konnte ein Hauch von Urlaubsstimmung aufkommen. Wie vom Wetterbericht angekündigt, begann es am letzten Punkt in Stein am Rhein zu regnen. Mit teilweise geröteten gesichtern gin es zurück nach Rottweil. Am letzten Tag traf die Wetterprognose leider zu: In Donaueschingen war es noch halbwegs trocken, aber in Menzenschwand regnete es stark. An allen dafür vorgesehenen Punkten wurden die von den Studierenden vorbereiteten Kurzreferate vorgetragen. Diese Gruppe war erstmalig in der JH Rottweil untergebracht. Die Unterkunft ist modern und das Essen war sehr ordentlich! Tobias Rauch auch Hiwi halb bei der Organisation der Exkursion mit und trug damit auch zu ihrem Erfolg bei.

Wintersemester 2014 - 15

Exkursion "Baden-Württemberg"

02. - 05.10.2014

Die dritte Exkursion 2014 fand noch in der vorlesungsfreien Zeit statt. Beim Programm gab es Änderungen: Am Bodensee wurde die Besichtigung des NSZ auf der Mettnau nicht mehr durchgeführt, dafür waren die Gletschermühle bei Goldbach und die StadtÜberlingen auf dem Programm. das Wetter zeigte sich überraschend sonnig - nur den Bodensee-Tag musste die Gruppe im zähen Nebel verbringen. Der Abschluss im Südschwarzwald am Schluchsee (hier entstand das nebenstehende Gruppenfoto!) und bei Menzenschwand fand nicht nur bei schönem Wetter statt, sondern trug auch sehr zum Verständnis bestimmter Begriffe aus dem eiszeitlichen Formenschatz bei. Duie Kurzreferate wurden allen vor vorgesehen an den dafür bestimmten Punkten gehalten. Der Mann im Hintergrund in Heidelberg war noch einmal Torben Herberg - danke für die Organisationshilfe!

Sommersemester 2014

Exkursion "Baden-Württemberg"

19. - 22.06.2014

Wegen der hohen Studentenzahlen wurde diese Exkursion im Sommersemester 2014 zweimal mit ähnlichem Programm angeboten. Die zweite Exkursion startete am Donnerstag, 19. Juni 2014 in Freiburg und endete am Sonntag, 22. Juni 2014 in Sipplingen am Bodensee. Die Übernachtung mit Halbpension war wie gewohnt in der Jugendherberge Singen. Die Naturräume Südschwarzwald, Schwäbische Alb, Hegau und Bodensee wurden unter unterschiedlichen Gesichtspunkten aufgesucht; an entsprechenden Stellen wurden wiederum von den Studierenden Kurzreferate vorgetragen. Auch diese Exkursion wurde mit Privat PKWs durchgeführt und die "Hintergrundorganisation" in Heidelberg lag einmal mehr bei Torben Herberg.

Sommersemester 2014

Exkursion "Baden-Württemberg"

01. - 04.05.2014

Die erste Exkursion begann am Donnerstag, 01. Mai in Rottweil und endete am Sonntag, 04. Mai 2014 in Freiburg. Auch wenn das Wetter bis auf den letzten Nachmittag (und ausgerechnet im Hochschwarzwald bei Menzenschwand!) keineswegs frühlingshaft warm war, konnte dennoch das Programm nahezu vollständig und wie vorgesehen durchgeführt werden. Für einige Teilnehmer zeigte die Exkursion durchaus eine sportliche Kompenente ... das nebenstehende Gruppenbild entstand während eines Kurzreferats zum Thema Pfahlbauten in Sipplingen am Bodensee. Die Exkursion wurde wiederum mit Privat PKW durchgeführt, wofür den Fahrern und für die Organisation in Heidelberg Torben Herberg an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt sei.

Wintersemester 2013 - 2014

Einführung in die Geologie mit Gesteinskunde

Eine Kurzeinführung in die Geologie allgemein (Endogene und Exogene Dynamik), eine Zusammenfassung zur Geologie von Baden-Württemberg, eine halbtägige geologische Stadtexkursion in Heidelberg zu Bau- und Fassadensteinen (Beschaffenheit, Herkunft und Verwendung) sowie verchiedene praktische Übungen zur Gesteinskunde anhand der Gesteinssammlung der PH Heidelberg standen auf dem Programm dieser Seminarveranstaltung. Unterlagen dazu können von den Teilnehmern im stud-ip der PH Heidelberg heruntergeladen werden.

Wintersemenster 2013 - 2014

Exkursion "Baden-Württemberg"

08.-11.10.2013

Wegen großer Nachfrage zweite Auflage zur Exkursion im SS 2013 ... Das Programm war weitgehend identisch - das Wetter leider auch. Ansprechpartner für Fragen rund um die Exkursion an der PH Heidelberg war wiederum Torben Herberg, der an der Exkursion im SS 2011 teilgenommen hatte. Die Route führte von Rottweil zuerst auf die Schwäbische Alb (ohne Sicht!), dann am nächsten Tag in die Vulkanlandschaft Hegau. Dort entstand auch das nebenstehende Gruppenbild von Sebastian Jährling am Hohenstoffeln. Der Bodensee-Tag brachte viel Regen und Kälte. Am letzten Tag waren es um die Mittagszeit in Donaueschingen noch 4°C - zum Abschluß schien aber am Schluchsee etwas die Sonne. Leider war die Rückfahrt trotz witterungsbedingtem früheren Ende der Exkursion für manche Teilnehmer wegen Verkehrsstaus sehr lang.

Sommersemester 2013

Exkursion "Baden-Württemberg"

30.05 - 02.06.2013

Neuauflage der Exkursion aus dem SS 2011: Die Exkursionsroute führte zum Bodensee, in den Hegau, auf Teile der Schwäbischen Alb und in den Schwarzwald. Die Übernachtung mit Halbpension erfolgt in der Jugendherberge Singen. Die Exkursion wurde mit Privat PKW durchgeführt. Treffpunkt am ersten Exkursionstag war der Rasthof Hegau-West an der A 81. Nähere Informationen sowie die Vergabe der Referatsthemen erfolgten bei der ausführlichen Vorbesprechung am 12. April 2013 um 10h30 an der PH in Heidelberg. Leider war das Wetter bis auf den letzten Nachmittag ab Donaueschingen (Abbildung: Geogarten) und vor allem im Hochschwarzwald beinahe "spätwinterlich" und vor allem nass. Dennoch konnte das Programm nahezu ohne Kürzung durchgeführt werden. Die gute Verpflegung in Singen, Tischtennis und Tischkicker halfen bei der Behebung von Frustsituationen.

Sommersemester 2011

Exkursion "Baden-Württemberg"

02. - 05.06.2011

Die Exkursion fand bei sehr ordentlichen Witterungsbedingungen statt. Nicht so heiß wie angegekündigt, aber dafür auch keines der angekündigten Gewitter! Die Fahrerinnen und Fahrer erwiesen sich als pünktlich und zuverlässig; Kolonnenfahren ist ja bekanntlich nicht gerade einfach.
Eines der Gruppenphotos wurde am Bodensee bei Sipplingen gemacht.

Hier geht es zurück zur Startseite ...

Dr. Matthias Geyer
Geotourist Freiburg
Hansjakobstraße 112b
79117 Freiburg
Tel. +49-162-40.65.416
E-Mail: geotourist@aol.com