Herzlich willkommen bei Geotourist Freiburg
Herzlich willkommen bei Geotourist Freiburg

Alles zu Exkursionen, Führungen und Vorträgen ...

Unsere Angebote richten sich an Alle, die sich für Geologie und Natur interessieren. Schwerpunkt bilden dabei 2-4 stündige Veranstaltungen zur Geologie von Baden-Württemberg sowie mehrtägige Studienreisen, die in kleinen Gruppen von in der Regel nicht mehr als 6 Personen durchgeführt werden.

 

Alle Exkursionen und Studienreisen können Sie auch als Wunschreise buchen: Dann können Sie nach Rücksprache und Verfügbarkeit die gewählte Veranstaltung zu Ihrem Wunschzeitraum und mit ihrer selbst zusammengestellten Gruppe durchführen.

Für alle unter 16 Jahren ist die Teilnahme in Begleitung von Erwachsenen frei (eventuelle Fahrtkosten für Transportmittel und Eintrittsgelder ausgenommen). Sollte es hiervon Abweichungen geben, wie z. B. bei Kooperationsveranstaltungen, so wird darauf deutlich hingewiesen.

 

(Geschenk)Gutscheine in beliebiger Höhe für alle auf diesen Seiten angebotenen Veranstaltungen und Produkte finden Sie im Shop.

 

Informationen zu den speziellen und aktualisierten Angeboten für Schulausflüge finden Sie auf dieser Sonderseite.

 

Mehrmals jährlich aktualisierte Informationen zur Stadtgeologie von Freiburg finden Sie hier.

 

Weitere allgemeine Informationen zu den Exkursionen finden Sie hier.

Ergänzung für aufgeführte Veranstaltungen (Gültig bis auf weiteres)

Bitte beachten Sie, daß in Anbetracht der gegenwärtigen Gesundheitslage auch weiterhin die bekannten Abstands- und Hygieneregeln gelten. Aus diesem Grund ist es auch unerlässlich, dass Sie sich ab sofort zu einer Exkursion anmelden, damit die selbstgesetzte Begrenzung der Teilnehmenden eingehalten werden kann. Bitte bringen Sie zur Veranstaltung Ihre Kontaktdaten mit (Name, Vorname, Telefonnummer und / oder E-Mail) oder melden Sie sich mit diesen Daten direkt an. Dies gilt auch für Personen mit vollständigen Infektionsschutz und Genesende (bitte führen Sie entsprechende Nachweise mit). Diese Informationen werden im verschlossenen Umschlag 4 Wochen zum Zweck einer eventuellen Rückverfolgung aufbewahrt und anschließend vernichtet. Bitte bezahlen Sie passend oder überweisen Sie den Betrag auf die Bankverbindung, die Ihnen bei der Veranstaltung mitgeteilt wird.

Samstag, 19. März 2022

Heidelberg - Steine in der Stadt (Stadtexkursion)

Bei Heidelberg denkt man natürlich an das Schloss oder an die Alte Brücke und sicher auch an die Universität. Bei dieser etwas anderen Stadtführung richtet sich der Blick allerdings oft nach unten auf Mauern und Straßenpflaster. Nach einer kurzen Einführung zur geologischen Lage Heidelbergs führt die Route vom Bismarckplatz durch die Hauptstraße, vorbei am ehemaligen Geologischen Institut bis zum Marktplatz. Natürlich prägt der Buntsandstein das Stadtbild (Abbildung), aber schon beim Straßenpflaster fallen auch noch andere Natursteine auf. Und die Fassaden der Häuser sind so vielfältig, dass sich ohne Mühe im Verlauf dieses geologischen Stadtrundgangs Vertreter der wichtigsten Gesteinstypen finden lassen. Auch die Bedeutung besimmter Natursteine als Rohstoffe wird thematisiert. Zum Thema Rohstoffe in Deutschland wird ein Besuch der gegenwärtige Sonderausstellung am Carl-Bosch-Museum in Heidelberg empfohlen. 

 

Treffpunkt: 16.00 Uhr am Herkulesbrunnen auf dem Marktplatz (Dauer ca. 2h; Ende am Bismarckplatz). 

Unkostenbeitrag: 15 € 

Anmeldung erforderlich unter: info@geotourist-freiburg.de oder Tel./SMS 0162-4065416

Hinweis: Maximal 10 Personen. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen der Coronaverordnung Baden-Württemberg

Sonntag, 03. April 2022

Kaiserstuhl - Wein und Stein (Tagesexkursion)

(Kooperationsveranstaltung mit dem Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe)

Der frühlingshafte Kaiserstuhl bietet natürlich auch eine interessante Pflanzen- und Tierwelt. Auf einer geologischen Zeitreise durch den Kaiserstuhl lassen wir aber zur Abwechslung einmal die Steine sprechen. Es werden bekannte geologische Punkte wie der Winklerberg bei Ihringen, die Lößhohlgasse in Bickensohl (Foto), der Badberg bei Altvogtsburg und der Aussichtspunkt Mondhalde im zentralen Teil des Kaiserstuhls sowie der Limberg bei Sasbach mit seinen Gesteinen aus dem Erdmantel aufgesucht. Die im Kaiserstuhl vorkommenden unterschiedlichen Gesteine werden erklärt und die geologische Karte, sowie die Entstehung und das Rohstoffpotential des Kaiserstuhls erläutert. Außerdem wird der Oberrheingraben als zentrale Bruchstruktur in Mitteleuropa und ergänzend weiterführende Literatur vorgestellt.

 

Treffpunkt:  10.00 Uhr auf dem Parkplatz (48°01'33.1"N 7°35'16.9"E) am Ortseingang von Breisach hinter dem Kreisverkehr (eigene Anreise). Der Parkplatz befindet sich in einer Entfernung von etwa 300 m zum Bahnhof in Breisach; Dauer der Exkursion ca. 6h. 

Unkostenbeitrag beträgt 40 € (für Mitglieder des Naturwissenschaftlichen Vereins Karlsruhe ist die Veranstaltung kostenlos). 

Anmeldung erforderlich unter: info@geotourist-freiburg.de oder Tel./SMS 0162-4065416

Hinweis: Maximal 10 Personen. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen der Coronaverordnung Baden-Württemberg. Bitte denken Sie an witterungsangepasste Kleidung, feste Schuhe, ein kleines Mittagsvesper und Getränk.

Mittwoch, 20. April 2022

Vulkanlandschaft Hegau: Feuer, Eis, Wasser 

Text folgt

Donnerstag, 21. April 2022

Vulkanlandschaft Hegau: Feuer, Eis, Wasser 

Text folgt

Freitag, 22. April 2022

Stockach: Haifischalarm an den Heidenhöhlen

Text folgt

Samstag, 23. April 2022

Staufen im Breisgau: Geopanorama und Geothermie

Vom Treffpunkt am Bahnhof geht es zunächst über einen bequemen aber das letzte Teilstück steilen Weg zum Schlossberg von Staufen. Der Blick schweift über den südlichen Oberrheingraben und bei guter Sicht schimmern im Westen die Vogesen. Die Entstehung des Oberrheingrabens wird erläutert und der Verlauf der östlichen Rheingraben-Randverwerfung in der Landschaft gezeigt. Zum zweiten Teil der Exkursion geht es hinunter in die Altstadt von Staufen. Dort werden die Ursachen des Geothermieunfalls im Herbst 2007 erklärt und einige Schäden an Hauswänden kommentiert. Die Exkursion endet auf dem Marktplatz in Staufen vor dem historischen Rathaus.

 

Treffpunkt: 13.30 Uhr beim Bachus-Denkmal zu Beginn der Sixtgasse (47°53'04.3"N 7°43'49.3"E) in Staufen im Breisgau (eigene Anreise). Ein gebührenpfichtiger Parkplatz befindet sich unmittelber neben dem Treffpunkt; zum Bahnhof Staufen sind es etwa 150 m  (Dauer der Exkursion ca. 2 1/2 h).

Unkostenbeitrag: 20 €. 

Anmeldung erforderlich unter: info@geotourist-freiburg.de oder Tel./SMS 0162-4065416

Hinweis: Maximal 10 Personen. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen der Coronaverordnung Baden-Württemberg. Bitte denken Sie an witterungsangepasste Kleidung, feste Schuhe, ggf. Getränk.

Samstag, 23. April 2022

Freiburg: Geologische Stadtführung zwischen Schwabentor und Münster

Text folgt

 

 

Treffpunkt: 17;30 Uhr beim Oberlindenbrunnen unweit des Schwabentors (47°59'35.7"N 7°51'14.9"E) in Freiburg (eigene Anreise). Ein gebührenpfichtiges Parkhaus befindet sich in der Nähe (Schlossberggarage); Straßenbahnhaltestelle Linie 1 Oberlinden (Dauer der Exkursion ca. 1 1/2 h).

Unkostenbeitrag:15 € 

Anmeldung erforderlich unter: info@geotourist-freiburg.de oder Tel./SMS 0162-4065416

Hinweis: Maximal 10 Personen. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen der Coronaverordnung Baden-Württemberg. Bitte denken Sie an witterungsangepasste Kleidung, ggf. Getränk.

Sonntag, 24. April 2022

Menzenschwand: Auf den Spuren der Eiszeit

Der beschauliche Ort Menzenschwand im Südschwarzwald ist Ausgangspunkt dieser Rundwanderung in das Obere Albtal. Zu Beginn führt die Route zu den Menzenschwander Wasserfällen und in Treppen an diesen vorbei. Danach geht es auf der heute autofreien ehemaligen Verbindungstraße von Sankt Blasien zum Feldberg talaufwärts in das Obere Albtal. Hier sind zwei sehr deutliche Endmoränenbögen erhalten, die auf die Feldberg-Vergletscherung im Pleistozän zurückzuführen sind (Abbildung). Der abwechslungsreiche Rundweg führt zum Talschluss unterhalb des Feldbergpasses und auf der anderen Talseite wieder zurück zum Ausgangspunkt. Bei entsprechender Witterung ist eine Alpensicht möglich. Anmerkungen zu den Gesteinen und anderen Gletscherspuren im Südschwarzwald ergänzen diese Wanderung.

 

Treffpunkt: 11 Uhr beim beim (gebührenpflichtigen) Parkplatz Wasserfall oberhalb der Gaststätte Zum Kuckuck (47°50'21.8"N 8°03'41.6"E) bei Menzenschwand-Hinterdorf (eigene Anreise); Dauer der Exkursion ca. 3 1/2 h.

Unkostenbeitrag: 25 €

Anmeldung erforderlich unter: info@geotourist-freiburg.de oder Tel./SMS 0162-4065416

Hinweis: Maximal 10 Personen. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen der Coronaverordnung Baden-Württemberg. Bitte denken Sie an witterungsangepasste Kleidung, feste Schuhe, ein kleines Mittagsvesper und Getränk.

Sonntag, 24. April 2022

Freiburg: Abendliches Geopanorama am Kanonenplatz

Vom Kanonenplatz bietet sich ein Rundblick auf das Dreisamtal, den Lorettoberg mit dem dahinterliegenden Schönberg, die Altstadt und das Münster (Abbildung) und schließlich auf den Oberrheingraben und den Kaiserstuhl - bei guter Sicht grüßen ganz im Westen die Vogesen. Dabei werden im Verlauf des kommentierten Landschaftspanoramas sowohl die geologische Entwicklung des Gebiets als auch die Landschaftsgeschichte erläutert. Ferner wird die Bedeutung der Dreisam für die Lage der heutigen Altstadt erklärt sowie auf die Reste der Vauban-Festung in der Innenstadt verwiesen. Mehr zur Stadtgeologie erfahren Sie hier
 

Treffpunkt: 18 Uhr auf dem Kanonenplatz oberhalb des Schwabentors (47°59'36.0"N 7°51'25.8"E) in Freiburg (eigene Anreise). Ein gebührenpfichtiges Parkhaus befindet sich in der Nähe (Schlossberggarage); Straßenbahnhaltestelle Linie 1 Oberlinden (Dauer der Exkursion ca. 1 h).

Unkostenbeitrag:10 € 

Anmeldung erforderlich unter: info@geotourist-freiburg.de oder Tel./SMS 0162-4065416

Hinweis: Maximal 10 Personen. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen der Coronaverordnung Baden-Württemberg. Bitte denken Sie an witterungsangepasste Kleidung, ggf. Getränk.

Montag, 25. April 2022

Kaiserstuhl und Neuf-Brisach - Wein und Stein (Tagesexkursion)

Der Kaiserstuhl im Frühjahr - alles blüht und grünt! Bei dieser geologischen Tagesexkursion geht es aber hauptsächlich um ... Steine. Es werden bekannte geologische Punkte wie der Winklerberg bei Ihringen, die Lößhohlgasse in Bickensohl, der Badberg bei Altvogtsburg und der Aussichtspunkt Mondhalde im zentralen Teil des Kaiserstuhls (Abbildung) aufgesucht. Ein kurzer Abstecher führt in die französische Nachbarstadt Neuf-Brisach mit der bekannten Vauban-Festung. Anschließend geht es zurück nach Sasbach am Limberg zu einem letzten Haltepunkt. Hier können sie Gesteine aus dem Erdmantel anfassen. Unterwegs erhalten sie zusätzliche Informationen anhand der mitgeführten Unterlagen.  

 

Treffpunkt:  10.00 Uhr auf dem Parkplatz (48°01'33.1"N 7°35'16.9"E) am Ortseingang von Breisach hinter dem Kreisverkehr (eigene Anreise). Der Parkplatz befindet sich in einer Entfernung von etwa 300 m zum Bahnhof in Breisach; Dauer der Exkursion ca. 6 h. 

Unkostenbeitrag: 40 €  

Anmeldung erforderlich unter: info@geotourist-freiburg.de oder Tel./SMS 0162-4065416

Hinweis: Maximal 10 Personen. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen der Coronaverordnung Baden-Württemberg. Bitte denken Sie an Ausweisdokumente für den Grenzübertritt, witterungsangepasste Kleidung, feste Schuhe, ein kleines Mittagsvesper und Getränk.

Dienstag, 26. April 2022

Tübingen: Poesie der Steine

Text folgt

Dienstag, 26. April 2022

Rottenburg-Wendelsheim: Rundwanderung am Steinbruch Märchensee

Text folgt

Mittwoch, 27. April 2022

Holzmaden: Ausflug in das Jurameer bei Holzmaden (Tagesexkursion)

Text folgt

Donnerstag, 28. April 2022

Albstadt-Onstmettingen: Hier wackelt die Alb

Text folgt

Dienstag, 21. Juni 2022

Karlsruhe - Steine in der Stadt (Stadtexkursion)

(Kooperationsveranstaltung mit dem Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe)

Im Verlauf eines geologischen Stadtrundgangs durch einen Teil der Karlsruher Innenstadt werden die geologische Situation der Stadt im nördlichen Oberrheingraben und die wichtigsten Bausteine erläutert (Foto: Marktplatz mit Pyramide). Dabei spielt der Buntsandstein eine wichtige Rolle. Aber auch Keupersandsteine sind aus dem Stadtbild nicht wegzudenken. Neben den Vorkommen werden auch die Entstehungsmodelle der Gesteine erläutert. Der Stadtrundgang ist eine ideale Ergänzung oder Einstimmung zum Besuch der Dauerausstellung „Geologie am Oberrhein“ im Naturkundemuseum. Für die Teilnahme sind keine Fachkenntnisse erforderlich. Der Stadtrundgang endet wieder am Naturkundemuseum.

 

Treffpunkt: 16 Uhr am Eingang des Naturkundemuseums in Karlsruhe (Dauer ca. 2h).  

Unkostenbeitrag:15 € (für Mitglieder des Naturwissenschaftlichen Vereins Karlsruhe ist die Veranstaltung kostenlos).

Anmeldung erforderlich unter: info@geotourist-freiburg.de oder Tel./SMS 0162-4065416

Hinweis: Maximal 10 Personen. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen der Coronaverordnung Baden-Württemberg

Angebote zu den Studienreisen im Jahr 2022 finden Sie hier.

Bitte beachten Sie auch die Neuerscheinungen im Shop.

Informationen und Bilder zu Islands jüngstem Vulkanausbruch gibt es hier

Das aktuelle Veranstaltungsprogramm wird laufend ergänzt (und aktualisiert!). In der Vergangenheit durchgeführte Veranstaltungen finden Sie im Archiv.

Dr. Matthias Geyer
Geotourist Freiburg
Hansjakobstraße 54
79117 Freiburg
Tel. +49-162-40.65.416
Mail: info@geotourist-freiburg.de