Herzlich willkommen bei Geotourist Freiburg
Herzlich willkommen bei Geotourist Freiburg

Hier erhalten Sie einen Überblick zu den Veranstaltungen von 2020:

Sonntag, 26. Januar 2020: Geologie und Landschaft rund um die Achalm

(Kooperationsveranstaltung mit dem Naturkundemuseum Reutlingen)

Vor ein paar Millionen Jahren war die Achalm noch ein Teil der Albhochfläche - heute ist sie ein markanter Zeugenberg und das Wahrzeichen der Stadt Reutlingen. Hier haben sich schon die Kelten wohlgefühlt und Goldsucher vergeblich geschürft. Doch die Achalm kommt nicht zur Ruhe: immer wieder gibt es hier Rutschungen - wenn auch zum Glück nicht so spektakulär wie 1965. Dennoch sind auch diese kleinen Rutschungen ein eindrucksvolles Beispiel für die Dynamik geologischer Prozesse. Der Panoramablick über die Stadt Reutlingen, auf die Schwäbische Alb und das Vorland runden die Sonntags-Veranstaltung ab, zu der keine Vorkenntnisse erforderlich sind.

Donnerstag, 23. Januar 2020: Der Jura - Mittelgebirge im Herzen Europas (Vortrag)

(Kooperationsveranstaltung mit dem Naturkundemuseum Reutlingen)

Der Jura ist das Grenzgebirge zwischen Frankreich und der Schweiz und erreicht im Raum Genf seine höchsten Erhebungen mit über 1700 m. Je nach dem geologischen Aufbau unterscheidet man den Falten- und Tafeljura. Die Gesteinsabfolge ist im Wesentlichen mit der Schwäbischen Alb zu vergleichen, wobei im Detail allerdings Unterschiede bestehen. Das Mittelgebirge ist z.T. stark verkarstet und ist auch heute noch das Herz der Schweizer Uhrenindustrie. Kein Geringerer als Alexander von Humboldt leitete aus den Kalksteinen des Juragebirges am Weißenstein bei Solothurn den bis heute noch gültigen geologischen Begriff der Jura-Zeit ab. Freuen Sie sich auf einen Bilderbogen zu einem Geheimtipp im Herzen Europas.  

Donnerstag, 23. Januar 2020: Tropenmeer und Jurakalk (Museumsführung)

(Kooperationsveranstaltung mit dem Naturkundemuseum Reutlingen)

Jeder kennt die Ammoniten und Belemniten von der Schwäbischen Alb. Doch dar Meer der Jurazeit hatte och ganz andere Lebensräume zu bieten: An manchen Stellen auf der Schwäbischen Alb findet man Fossilien, die im Vergleich zu heute auf ein ganz anderes Klima zur Jurazeit hinweisen: es sind vor allem die Korallen und Schwämme, die für den Aufbau der Riffe der Jurazeit verantwortlich sind. Zur Bildung von Riffen sind aber ganz bestimmte klimatische Voraussetzungen notwendig ... Tauchen Sie ein in die subtropischen Meere der Alb!

Herzliche Dank für Ihr Interesse am Archiv 2020.

Hier geht es zurück zu den aktuellen Exkursionsangeboten und Studienreisen.

Dr. Matthias Geyer
Geotourist Freiburg
Hansjakobstraße 54
79117 Freiburg
Tel. +49-162-40.65.416
Mail: info@geotourist-freiburg.de